Logo
Kontakt & Anfahrt
Impressum
     

Corona verändert auch unsere Schulverpflegung !

 

Wir streben zurück zu einer (neuen) Normalität - hierzu gehört unbedingt auch die Schulverpflegung. Leider macht die aktuelle Situation es unmöglich, dies in unserem erfolgreichen Konzept "Schüler kochen für Schüler" zu tun. Wir haben uns aber erfolgreich Gedanken gemacht, wie wir unsere Schüler im Rahmen der geltenden Regelungen - auch für einen möglicherweise längeren Zeitraum - schmackhaft verpflegen:

  • Die Kinder erhalten Lunchpakete mit abwechslungsreicher und schmackhafter vegetarischer Kost. Wir versuchen, auf individuelle Besonderheiten in der Ernährung Rücksicht zu nehmen.
  • Ab der 5. Jahrgangsstufe gibt es eine Flasche Wasser im Paket (die Grundschüler versorgen wir mit Wasser aus Bechern, da sie die Flaschen nie austrinken).
  • Corona-bedingt produzieren wir hier mehr Müll als sonst, den wir aber sorgsam trennen. Salate u.ä. werden in wiederverwendbaren Schraub-Gläsern angeboten.
  • Das Essen erfolgt getrennt in den Gruppen, in denen sie auch unterrichtet werden. Hierbei essen die Schüler ab der Projektstufe in ihren Klassenbereichen, Grundstufe und Mittelstufe in der Schulmensa in genügendem Abstand.
  • Einen Pausenverkauf können wir derzeit nicht anbieten.
  • Die seit dem Schuljahr 2016/17 gültigen monatlichen Essenpauschalen werden auch hier verrechnet. Sie sind derzeit wegen der geringeren Essenzahlen nicht kostendeckend.

 

Mittagessen selbst gekocht - von Schülern für Schüler

 

Seit einigen Jahren kochen wir in unserer eigenen Versorgerküche. Das Essen wird täglich frisch zubereitet. Hierbei arbeiten die Schüler der Projektstufe gemeinsam mit ihren Lehrkräften im Rahmen ihres Unterrichts Hand in Hand mit der Hauswirtschaftskraft.

 

Essen wird Montag - Donnerstag angeboten.

 

Hierbei ist uns wichtig

  1. gesunde und schmackhafte Gerichte - wir achten auf ein ausgewogenes Verpflegungsangebot
    • es gibt jede Woche jeweils zwei vegetarische und fleischhaltige Menüs im Wechsel
    • jedes Menü beinhaltet Gemüse, oft gibt es Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte
    • es gibt täglich Salatbuffet
    • einmal pro Woche gibt es Obst pur - nach Saison
    • es gibt keine „Süßigkeiten“, dennoch immer eine Nachspeise
    • viele Milchprodukte finden Verwendung
    • wir nehmen auf Allergien und unverträglichkeiten Rücksicht
    • wir verwenden saisonale und oft auch regionale Produkte - auf keinen Fall Fertigprodukte
  2. ideenreiches, abwechslungsreiches Essen, immer wieder neue, auch internationale Gerichte
  3. Wertschätzung des Essens, der Lebensmittel und des Kochens: Es soll möglichst nichts weggeworfen werden, d.h. die Schüler bekommen z.T. (sehr) kleine Portionen, können aber so oft nachbekommen wie sie wollen. Die Kinder können Wünsche äußern, die auf die wir so weit als möglich eingehen.
  4. Manierlicher, freundlicher und humorvoller Umgang während des Essens
    •   Es wird immer wieder um Ruhe und gesittetes Essen gebeten
    •   "Störenfriede" werden ermahnt
  5. Der Raum zum Essen - im Untergeschoss von Haus B (neues Grundschulgebäude) - ist freundlich und liebevoll gestaltet.

Der Essensplan wird  den Familien jeweils 2 Wochen im voraus über die Schul-Info-App zugesandt.

 

Die An- und Abmeldung kann jeweils zum Monatsbeginn erfolgen :

  • Sie buchen das Essen erstmalig mit der Mona-Buchung Anfang Juli des vorherigen Schuljahres.
  • Sie können später jeweils bis Monatsbeginn per E-Mail an mona@montessori-rohrdorf.de die Buchung verändern.

Um den Verwaltungsaufwand gering zu halten, erfolgt die Abrechnung über eine monatliche Essenspauschale.

 

Gutes Essen hat an der Schule schon Tradition - seit 2005. Lesen Sie hierzu die Geschichte.

 

Vorspeise ... ... und Hauptgericht