Miteinander mehr erreichen –

altersgemischter Unterricht

 

Durch das Zusammenleben in verschiedenen Altersstufen entsteht ein natürliches soziales Umfeld.


Die Kinder verschiedenen Alters helfen sich untereinander. Jüngere Schüler lassen sich von älteren gern belehren und inspirieren. Ältere Schüler zeigen oft ein besonderes Geschick im Erklären von Sachverhalten und sie vertiefen dabei das bereits Gelernte. Dadurch findet ein Lernprozess auf beiden Seiten statt. Im Klassenverbund ist das Kind einmal bei den Jüngsten, dann bei den Mittleren und schließlich bei den Ältesten. Die Altersmischung stärkt die soziale Kompetenz und Teamfähigkeit und fördert den Abbau von Leistungsdruck und Konkurrenzverhalten.

 

An der Montessori-Schule Rohrdorf sind folgende jahrgangsgemischte Klassen eingerichtet:

 

• Grundstufenklassen von der 1. bis 4. Jahrgangsstufe
• Mittelstufenklassen von der 5. bis 7. Jahrgangsstufe

 

Die Jahrgänge 8, 9 und 10 sind nicht jahrgangsgemischt. Hier hat sich herausgestellt, dass die Phänomene der Pubertät einerseits, die Vorbereitung auf die staatlichen Prüfung andererseits eine Trennung sinnvoll machen.